1337hero

Meanwhile in 1337MATE HQ…

Sicherlich fragen sich einige Leute, welche uns nicht bei twitter oder facebook verfolgen: “Was machn eigntlich die Jungs da von 1337MATE? Hackt’s odä was?”
Mit der Vermutung haben sie manchmal vielleicht sogar recht ;) Tatsächlich aber sind wir sehr fleissig.

In den letzten Monaten haben wir einige Strukturen vorbereitet und auch letzte Mate-Reserven an einige Veranstaltungen gebracht. Nun ist alles bis auf den letzten Tropfen weg. Aber keine Sorge. Wir haben in den letzten Wochen außerdem unser neues Rezept fertig gestellt. Wir arbeiten in Zukunft nicht mehr mit Mate-Extrakt, sondern mit aufgebrühter Mate. Also so richtig aus Blättern. Außerdem erreichen wir unseren Koffeingehalt nun mit natürlichem Koffein und Guaraná. Zucker schrauben wir, soweit es geht runter. Wir bleiben also sehr kräftig. Durch die aufgebrühte Mate schmeckt alles eine Spur vollmundiger.
Auch unser Pfandproblem ist gelöst und in Zukunft können die Flaschen und Kästen quasi überall abgegeben werden und die Getränkehändler haben die Möglichkeit das Leergut vom Pfandkreislauf abholen zu lassen. Der Aufwand sinkt hier also.
In Zukunft werden wir 1337MATE bei Marien Getränke in Borgholzhausen abfüllen. Also zentraler in Deutschland. Eine Spedition direkt nebenan erlaubt uns einen unkomplizierten und schnellen Transport nach quasi überall. Episch!!!111einself
Was war noch? Ach ja. Die Etiketten. Unsere größte Abfüllung bisher (ca 24000 Liter), mit neuem Rezept, neuer Abfüllanlage, etc. feiern wir mit massig neuen Etikettmotiven. Unter anderen haben wir nun einen ersten Superhelden von @NamelessRiver gestaltet bekommen. Auch das IT-Girl Label von @forschungstorte und der 1337ZOMBIE von @doppeltim ist dabei. Viele weitere ebenfalls. Das ist so großartig. Wir können es kaum fassen. Danke für all den Support!!! Danke auch noch einmal an alle bisherigen Crowdfunder!!!111 Das Crowdfunding läuft noch und es darf gerne weiter gezeichnet werden. Bald ist es sicher voll.
Als kleiner Beweis, dass wir hier nicht nur tönen. Hier unsere aktuellen Etiketten-Motive, welche bereits bei der Abfüllanlage liegen und nur darauf warten auf gefüllte Flaschen geklebt zu werden. Das ist so aufregend.

Die wichtigste Änderung bei den Etiketten. Es wird keine LEETMATE mehr geben, welche wir wegen Verständnisproblemen eines Tages einführten. Es wird nur noch 1337MATE geben. LEETMATE wird höchstens ein erklärender Zusatz. BAM!!!

1337MATE IST ZURÜCK!!! In ganz kurzer Kürze ;-) Natürlich in 0,33 und in 0,5l!!!

In Zukunft wöchentlich mehr Infos genau hier.

premium

Premium-Cola-borations-Entflechtung

Wir trinken gern Premium Cola und das vorzügliche Biobier. Auch die anderen Softdrinks aus dem Premium-Dunstkreis genießen unsere Sympathien und werden guten Gewissens konsumiert. Die Tuchfühlung zu Premium Cola, dem Kollektiv und vornehmlich Uwe, geht schon etliche Jahre. Zwischen passiv und aktiv, haben wir die Entwicklung live verfolgt und waren auch mal Host für einen Colaesken Büroarbeitsplatz. Nebenbei haben wir in den vergangenen Jahren im Büro, auf Feiern und privat bewusst Premium mit eingebaut und so Pi mal Daumen circa 10 Paletten leere Premium-Flaschen mit verschuldet. Prost.

Umso glücklicher die Fügung, dass Uwe uns bei unseren ersten Gehversuchen begleitet hat und wir am Premium-Netzwerk partizipieren konnten. Wir kommen ja nicht originär aus der Getränkehökerei, so dass wir für Erfahrungsschätze sehr offen waren – insbesondere, wenn soviel Gedankenwerk zum korrekten Wirtschaften hinzukommt. Social Business wird das heutzutage wohl genannt.

In etlichen Gesprächen zeigte sich, dass wir ähnlich ticken, auch wenn wir manche Dinge bewusst anders angehen, als das Premiumkollektiv sie erdacht hat. Wieder andere Dinge adaptierten wir. Und wieder andere Herangehensweisen und gemeinsames Sparring führten wohl auch zu neuen Denkanstößen bei Premium. Rauchende Köpfe und Brainstorming ist ja wie Ping-Pong.

Nach über einem Jahr wird die Premium/1337Mate-Koop nun entflochten. Strukturelle Verantwortungen gehen wieder zurück zu uns, auch um die Kommunikationswege kürzer zu halten, um Uwe nicht über Gebühr einzuspannen und seine Nerven nicht überzustrapazieren. Natürlich läuft nicht alles glatt, schon gar nicht bei 1337Mate. Einige interne und externe Reibungsverluste und ein episch langer Rohstaoffmangel haben bei uns zu manch Unzuverlässigkeiten und Fails gesorgt und klingen immer noch nach – bei Mate-Trinkern, Premium, Händlern und Partnern.

Die Konsequenzen müssen aber wir tragen. Wir können die nicht auslagern. Und an der Lösung für die Menge an Herausforderungen arbeiten wir (wie zuletzt angedeutet) grad auf Hochtouren, damit es 1337Mate endlich 24/7 in immer mehr Ecken zu ordern gibt.

Uwe hat die Premium-Stützräder nun abgebaut und uns noch mal angeschubst…Fahren müssen wir nun selbst. Aber wir werden weiter Schnittstellen halten. Danke und Prost, man ist ja nicht aus der Welt :)