1337MATE

Die beiden Brüder Daniel Plötz und Claudius Holler sind seit März 2004 geschäftsführende Gesellschafter der im steten Wandel befindlichen Werbeagentur ZWOGEE GmbH  - mittlerweile mit dem Schwerpunkt Beratung, Konzeption und Kommunikation.

In der bissigen Branche sind auch große und/oder langfristige Kunden. Vor allem aber wilde Achterbahnfahrten zwischen den Jobs. Jeder Auftrag ist so endlich, wie der nächste schon längst eingetütet werden muss. Zeitgleich sind Pull-Marketing und aufrichtige Kundenkommunikation auf Augenhöhe zwar immer die Maxime bei ZWOGEE, der gemeine Kunde tastet sich aber nur sehr vorsichtig in die Bereiche gefühlter Verletzbarkeit vor.

Es brauchte ein eigenes Spielfeld, man selbst als eigener Kunde, mit einem Produkt hinter dem man mit vollster Überzeugung stehen will, dass man es nicht bewirbt sondern ehrlich kommuniziert. Wir liebten und tranken Mate. Und nicht nur wir, sondern auch unser kompletter Dunstkreis aus technikaffinen, nerdlastigen “Freaks”. Es fehlte einzig an einer Mate, die in der Lage ist, als Marke genau dort zu passieren, wo die Matejünger sich tummeln: IN TEH INTERWEBZ.

Ein nächtlicher Chat formte den Wunsch nach einer Nerdlimo, die Idee spann sich fast von allein und auf einmal fiel uns ein altbekannter Kontakt ein – Reinecke´s Getränke mit ihrer Florapower. Wir mussten es tun, zumindest als Spiel eine Kleinstabfüllung umlabeln und kommunikativ unters Volk bringen.

Noch vor der ersten Abfüllung trollten wir das Social Web auf allen Kanälen, mit den Dingen die uns wirklich Spaß bereiten und für Lulz sorgen. Der Anfang wurde stark begleitet von unserem damaligen Azubi @whothefuckisdan, dem @Jayplusplus als Angestelltem und dem Praktikanten @Alsternerd. Der Trubel im Netz erzeugte das Interesse bei den offensichtlich so richtigen Mate-Freunden, dass wir unser Spaßprojekt voller Überzeugung als “echtes” Projekt betrachten mussten.

Nach knapp über einem Jahr und circa 70.000 getrunkenen und gefeierten Flaschen rocken wir das Projekt aktuell zu dritt, nämlich mit Torben. Der ist derjenige, der uns Struktur, Organisation und beherrschtes Zahlenwerk abverlangt – damit 1337MATE zwar weiterhin Freude bereitet, aber auch funktioniert.

Doch unser Getränk stünde nicht dort, wo es jetzt steht, ohne die Händler, Gastronomen, Logistiker und die Konsumenten, die unsere Flaschen schlussendlich leeren und uns zusätzlich immer mit Feedback und Support zur Seite stehen.
Auch Uwe und das Team von Premium Cola, halfen uns bei den ersten Schritten ebenso gehörig mit, wie unser Kooperationspartner Reinecke´s. Abgefüllt werden wir schließlich bei der Karl Mölle AG in Nördlingen(!!!).

Ende des Jahres 2011 war der Punkt erreicht. Wir stellten fest, dass wir die Produktion nicht mehr aus dem Agentur-Geschäft finanzieren konnten, da zu viel Nachfrage bestand. Außerdem litten durch mangelndes Kapital sämtliche wichtige Strukturen von 1337MATE. Wir fassten den Entschluss, dass dieses Herzblutprojekt in Zukunft unsere Hauptaufgabe sein soll.
Die ZWOGEE GmbH wurde zur 1337 und so GmbH und auch der Zweck der GmbH wurde nun dem Vertrieb und der Produktion von 1337STUFF gewidmet.
Über fünf Monate dauerte es bis wir einen umfassenden Businessplan hatten. 75 Seiten umfasst dieser mittlerweile.
Neben großartigen Fans und 1337MATE-Trinkern, welche in uns investierten, bahnte sich auch eine Zusammenarbeit mit Seedmatch, einer Crowdfunding-Plattform, an. Diese Zusammenarbeit kam allerdings nicht zu Stande, da 1337MATE kein Web-Startup ist und natürlich auch keine Wachstumsprognosen von einem Facebook oder Twitter planen kann.
Im August 2012 ist nun ein Vertrag mit einem neuen Crowdfunding-Portal unterschrieben worden und es geht augenscheinlich weiter und wir planen im September/Oktober 2012 den Markt mit 1337ness zu spülen…

Stay tuned!